Apicultural Review Letters
(Kritische Apikultur Briefe)

781. Brief
4. Juli 2013

Save Bee Colonies - 12 Gelegenheiten den Bienen zu helfen

12 Möglichkeiten, wie Sie Bienenvölkern und bedrohten Arten helfen können, vom Link bis zum Bienenpaten, offiziellen Förderer oder einem Essen mit DI. Michael Thiele!

Aktualisierte Fassung
 
 

Zurück zur Übersicht Api Review Letters


Die Gesamtausgabe der Briefe erscheint in der Fachzeitschrift "Apikultur"

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken:

Save Beecolonies | Natural Apitherapy Council
Api / Science Review Letters
DI. Michael Thiele, Internationaler Koordinator
Centre for Ecological Apiculture / Apitherapy
Centre for Social Medicine / Apitherapy
Zentrum fuer wesensgemaesse Bienenhaltung











Fördern Sie alternative Heilmethoden wie die natürliche Bienentherapie. In Harmonie mit Tieren leben - auch mit Bienenvölkern. Engagieren Sie sich für die bedrohten Blütenbestäuber - So einfach geht's!

Es gibt bereits viele interessante Projekte, die den Bienen in irgendeiner Form helfen, denn die Bienen sind echte Sympathieträger, wie der Bienenexperte Jürgen Tauz sagt. Er hat zum Beispiel mit seiner Forschungsgruppe (www.bienenforschung.biozentrum.uni-wuerzburg.de) ein Internet-Portal entwickelt, in dem man ein Bienenvolk via Livestream beobachten kann (www.hobos.de). Die Kameras liefern faszinierende Bilder aus dem Innern des Stocks. Andere Projekte  unterstützen die Bienenhaltung wie die Initiative "Deutschland summt" (www.deutschland-summt.de). Auch Umweltschutzverbände wie Greenpeace oder AVAAZ und Imkerverbände wie der Deutsche Imkerbund (www.deutscherimkerbund.de), der deutsche Berufs- und Erwerbsimkerbund oder Mellifera e.V. / Beegood setzen sich ähnlich wie Save Bee Colonies für die Bienen ein, zum Beispiel für eine Landwirtschaft ohne Pestizide und Gentechnik.

Die Initiative Save Bee Colonies setzt sich darüber hinaus für die Verbesserung der Haltungsbedingungen der Bienen ein: und zwar Save Bee Colonies zusammen mit den angeschlossenen Imkerinnen und Imkern (Club der wesensgemäßen BienenzüchterInnen). Mit Unterstützung dieser Initiative helfen Sie dem Zentrum für wesensgemäße Bienenhaltung und dem Zentrum für natürliche Bienentherapie bei ihrer Arbeit die Bienen zu retten. Und so funktioniert's: Mehr Infos unter Punkt 7 und 8. Beantragen Sie eine Bienenpatenschaft, indem Sie das Formular herunterladen, ausdrucken und ausgefüllt an das Zentrum für wesensgemäße Bienenhaltung zurücksenden!

Save Bee Colonies, Natural Apitherapy Council zusammen mit dem Honeybee Stewardship Council und dem Club der wesensgemäßen Bienenzüchter fördert alte Streuobstwiesen, ökologische Anbaumethoden in der Landwirtschaft, heimische Laubmischwälder aus Linden, Eichen, Rotbuchen, Bergahorn - statt Agrarsteppen, Fichtenmonokulturen oder intensiven Obstbau. Wie bei www.plant-for-the-planet.org soll dabei auch Kohlendioxid gebunden werden. Der Wald und die Savanne (Streuobstwiesen als Kultursavanne) sind in vielen Ländern noch Lebensraum für Bienen und bieten Nahrung und Nistmöglichkeiten. Dies kann auch in Ländern wie Deutschland wieder Wirklichkeit werden. In hohlen Bäumen siedelten Bienenschwärme und bauten dort - anders als in den herkömmlichen Bienenkästen mit künstlichen Rähmchen, wie sie sogar bei Bio- und Demeterimkern erlaubt sind - ihre eigenen Naturwaben. Wie kann man Bienen halten, damit sich die Bienen so wohl fühlen wie in einer Baumhöhle und wie kann dies wieder zur imkerlichen Praxis werden? Diese Frage wird im Zentrum für wesensgemäße Bienenhaltung erforscht. das Zentrum für soziale Medizin und natürliche Bienentherapie untersucht die Auswirkungen dieser Haltungsmethoden auf die Qualität der Bienenprodukte und deren apitherapeutischen Wirkung. Wenn Sie Mitglied werden oder eine Bienenpatenschaft übernehmen und Bienenprodukte kaufen, die nach den Richtlinien des Zentrum für wesensgemäße Bienenhaltung zertifiziert sind, werden Sie automatisch Teil der Problemlösung.

Warten Sie nicht bis es zu spät ist! In einigen Regionen Chinas sind Blütenbestäuber durch Pflanzenschutzmittel in der Landwirtschaft bereits ausgerottet. Dort müssen die Bäume nun von Hand bestäubt werden. Zehntausende von Landarbeitern sammeln mitsamt ihren Familien dort Blütenstaub aus abgeschnittenen Blüten und klettern dann in die Bäume - und versuchen mit Blütenstaub und Pinsel die Bienen nachzuahmen! Ein aussichtsloses Unternehmen. Ein ganzes Bienenvolk bestäubt etwa drei Millionen Blüten am Tag. Damit kann der Mensch nicht mithalten. An der Universität Harvard haben Forscher schon künstliche Robotterbienen entwickelt, die später einmal die Bestäubungsleistung der Bienen übernehmen sollen!

Wer also die Bienen retten und den natürlichen Wabenbau fördern will, sollte dies bald tun - so funktioniert's:

1. Schützen Sie Bienenvölker kostenlos mit einem Mausklick. Helfen Sie Natur, Umwelt und Bienenvölker zu bewahren. Surfen Sie über die Internetseite zur natürlichen und artgerechten Bienenhaltung ohne Tierquälerei: Zentrum für wesensgemäße Bienenhaltung, oder Zentrum für soziale Medizin und natürliche Bienentherapie.

2. Wenn es Ihnen gefällt, was wir tun - erzählen Sie Ihren Freunden etwas über uns. Wenn Sie davon überzeugt sind, daß unsere Arbeit wichtig ist, sagen Sie anderen etwas über uns. Je mehr Förderer wir haben, desto mehr Bienenvölker können wir vor tierquälerischen Methoden schützen. Mund zu Mund Propaganda ist die effektivste Art des Marketings - und es ist ganz frei. Schreiben Sie zum Beispiel eine e-mail an Ihren Freund oder Ihre Freundin.

3. Verlinken Sie unsere Websites von Ihren social networking Profilen. Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter, LinkedIn usw. und besuchen Sie unsere online communities.

4. Wenn Sie eine eigene Internetseite haben, machen Sie einen Link zu den Seiten: Zentrum für wesensgemäße Bienenhaltung oder Zentrum für soziale Medizin und natürliche Bienentherapie. Sie erhöhen damit nicht nur die Besucherfrequenz direkt auf unserer Seite, sondern durch die zunehmende Link-Popularität verbessert das Zentrum für wesensgemäße Bienenhaltung sein Ranking in den Suchmaschinen. Je besser das Ranking, desto mehr Besucher und Mitglieder bekommen wir und desto mehr Bienenvölker können wir schützen. Sie müssen nicht unbedingt die Startseite verlinken. Um anderen zu zeigen, wie sie Bienenvölker schützen können, ist es doch praktisch, diese Seiten zu verlinken.

5. Gönnen Sie sich einen Einblick in die Welt der Bienen - versuchen Sie als GärtnerIn, TherapeutIn oder HobbyimkerIn selbst ein paar Bienenvölker in Ihrem Garten zu halten. Melden Sie sich für einen kurzen Fernkurs und Crash Kurse an. Gleichzeitig können Sie dem Club der wesensgemäßen BienenzüchterInnen beitreten. Vielleicht werden Sie ja später eine zertifizierte Imkerei!

6. Fördern Sie eine Bienenhaltung ohne Tierquälerei, indem Sie eine natürliche Bienentherapie beginnen.

7. Fördermitglied werden: Machen Sie das Zentrum für wesensgemäße Bienenhaltung zu Ihrem Partner - oder werden Sie ein offizieller Förderer von Save Bee Colonies, Honeybee Stewardship Council, werden Sie Mitglied im Club der wesensgemäßen BienenzüchterInnen und im Natural Apitherapy Council. Eine der effektivsten Wege, wie Sie Forschung und Öffentlichkeitsarbeit des Zentrums für wesensgemäße Bienenhaltung und des Zentrum für natürliche Bienentherapie unterstützen können, ist, Mitglied zu werden - entweder als Privatperson oder als Arztpraxis, Organisation oder Verein. Das hilft uns im voraus zu planen, weil es ein sicheres Einkommen ist. Auch Sie haben etwas davon: Privatpersonen, ImkerInnen, Ärzte, Ärztinnen, ApitherapeutInnen, HeilpraktikerInnen, Organisationen, Vereine - eine langjährige Mitgliedschaft und Erfahrung in der natürlichen Bienenhaltung oder Apitherapie ist die beste Voraussetzung zertifizierte ImkerIn bzw. BienentherapeutIn zu werden. Zudem können Abschlüsse erlangt und eine Bienentherapie begonnen werden. Beantragen Sie eine Mitgliedschaft, indem Sie das Anmeldeformular zur Mitgliedschaft herunterladen, ausdrucken und ausgefüllt an das Zentrum für wesensgemäße Bienenhaltung zurücksenden!

8. Bienenpatenschaft übernehmen: Helfen Sie den Bienen und fördern Sie artgerechte Haltungsbedingungen, indem Sie eine Bienenpatenschaft übernehmen - Lassen Sie sich ein Zertifikat ausstellen, das zeigt wievielen Bienenvölkern Sie geholfen haben. Machen Sie eine Schenkung, um Bienenvölkern ein sicheres Leben zu gewähren - Übernehmen Sie eine Bienenpatenschaft für € 10, € 20, € 50 oder einen anderen Betrag im Monat. Stellen Sie sich vor, Sie "besitzen" ein Bienenvolk, das mit der Vielfalt der Aufgaben Natur und Landwirtschaft fördert. Mit Ihrer Hilfe können wir diese biologisch wichtigen Bienenvölker schützen und Sie können stolz Ihr Zertifikat zeigen, denn Sie wissen, daß Sie nicht ohne Sinn und Verstand in der Welt herumlaufen. Wenn Sie dreimal in der Woche ein Essen ohne Fleisch machen, haben Sie im Monat schon das Geld für ein Bienenvolk zusammen; darüber hinaus ist jedes Essen ohne Fleisch ein Beitrag zum Klimaschutz! So einfach geht's: Beantragen Sie eine Bienenpatenschaft, indem Sie das Antragsformular für eine Bienenpatenschaft herunterladen, ausdrucken und ausgefüllt an das Zentrum für wesensgemäße Bienenhaltung zurücksenden!

Die Imker des Zentrums für wesensgemäße Bienenhaltung sorgen für die von Ihnen adoptierten Bienen. Und Sie unterstützen damit die Ausbildungs- und Forschungsarbeit des Zentrums für wesensgemäße Bienenhaltung. Die Bienen danken Ihnen das jedes Jahr mit einem Wabenhonig.

Bienenpatenschaft verschenken: Schützen Sie Bienenvölker durch ein einzigartiges Geschenk - verschenken Sie eine Bienenpatenschaft. Warum verschenken Sie nicht eine Bienenpatenschaft an einen Freund, eine Freundin, einen Verwandten oder Bekannten? Das perfekte Geschenk für die Person, die schon alles hat - oder nichts haben möchte - dies ist wirklich ein Geschenk für die Welt. Ob für Geburtstag, Heirat, Taufe oder Jahrestage, indem Sie ein unersetzliches Stück Natur sichern, geben ein sinnvolles Geschenk, das wirklich einzigartig ist. Ihr Geschenk Empfänger erhält ein Geschenk-Paket, das ein persönliches Zertifikat enthält mit der Angabe wieviele Bienenvölker Sie geschützt haben in Ihrem Auftrag.

9. Geben Sie uns Ihre Zeit - arbeiten Sie für Save Bee Colonies, Honeybee Stewardship Council, Natural Apitherapy Council. Das Zentrum für wesensgemäße Bienenhaltung und das Zentrum für soziale Medizin und natürliche Bienentherapie haben sehr erfolgreiche Ausbildungs- und Fortbildungprogramme , deren Ziel es ist, Studenten, kürzlich Graduierte, Ärztinnen, Ärzte, Bienentherapeutinnen, Heilpraktikerinnen oder ImkerInnen mit Fertigkeiten und Erfahrung auszurüsten für eine Karriere in der natürlichen Bienentherapie / Apitherapie, in alternativen und ganzheitlichen Heilmethoden, Umweltschutz und in der wesensgemäßen Bienenhaltung. Werden Sie ImkerIn des Zentrums für wesensgemäße Bienenhaltung oder BienentherapeutIn des Zentrums für natürliche Bienentherapie! Hier geht's zur Registrierung

10. Nehmen Sie an einem Essen mit DI. Michael Thiele teil. Der Erlös kommt dem Zentrum für wesensgemäße Bienenhaltung zugute und damit den Bienen. Unterhalten Sie sich über interessante Themen wie Gesundheit und Krankheit, wesensgemäße Bienenhaltung und Philosophie!

11. Im Rahmen eines Essens mit DI. Michael Thiele können Kunstfreunden weltweit erstmals alle wichtigen Zeichnungen gezeigt werden. Die Zeichnungen werden einem ausgewählten Publikum vorgestellt. Wenn Ihnen eine Zeichnung gefällt, können Sie sie erwerben. Der Erlös kommt ebenfalls dem Zentrum für wesensgemäße Bienenhaltung zugute. Wer der Auffassung ist, daß bestimmte Musik und bildende Kunst heilen können, der wird dies in besonderem Maße bei den Zeichnungen von DI. Michael Thiele feststellen.

12. Berücksichtigen Sie uns in Ihrem Testament oder kaufen Sie ein grünes Geschenk als Andenken. Sie können Bienenvölker schützen, indem Sie das Zentrum für wesensgemäße Bienenhaltung in Ihrem Testament bedenken oder durch ein grünes Erinnerungsgeschenk.

Durch 12 Wege können Sie helfen, vom Link bis zum offiziellen Förderer - „die fortdauernde Fruchtbarkeit bei der Bienenzucht", also eine bienengemäße Imkerei im Gegensatz zum kurzfristigen Aufschwung in der künstlichen Bienenzucht zu unterstützen. Mitglieder erhalten einen aktuellen Mitgliedsausweis, den sie bei der Anmeldung (Kurse / Ausbildung) oder beim Kauf der Produkte von Imkern des Zentrums für wesensgemäße Bienenhaltung bitte vorzeigen.

Anmeldung für Mitgliedschaft, Bienenpatenschaft oder Essen mit DI. Michael Thiele auch per Telefon oder e-mail: Tel.: +49 (0) 5652 917899, e-mail



Copyright: Apikultur | Api Review Letters | Zentrum für soziale Medizin und natuerliche Bienentherapie | Zentrum für wesensgemäße Bienenhaltung