Zentrum für soziale Medizin und Bienentherapie
M. Thiele Akademie der Alternativen Medizin / Bienentherapie
Forschungszentrum Bienentherapie | Akademie der Wissenschaften
 

 

Nr. 161 Ausbildung / Fortbildung soziale / alternative Medizin und natürliche  Bienentherapie / Apitherapie Deutsch 

Kurse zur Bienentherapie


 

"Es werden ja viele Menschen durch die Tätigkeit der Natur ohne die Arzneikunst geheilt (multi enim per operationem naturae, sine arte medicinae naturam)" - Thomas von Aquin

"Wundern muss man sich indes über die Nachlässigkeit der Menschen, die ihre Zeit mit Nichtigkeiten hinbringen, um Dinge aber, durch die sie für ihre Gesundheit und ihr Wohlergehen sorgen könnten, sich nicht kümmern." - Gottfried Wilhelm Leibniz

"Ich wundere mich nicht, die Menschen zuweilen krank zu finden, wohl aber erstaune ich, dass sie dies so selten, ja dass sie es nicht ständig sind." - Gottfried Wilhelm Leibniz

"Und dann laufen dieselben Leute hinter den lächerlichsten Heilmitteln her, wenn das Übel, dass sie bis dahin vernachlässigt, bedrohlich näher rückt." - Gottfried Wilhelm Leibniz


 

 
 
 
 
 

 

Zweisemestrige Ausbildung/Fortbildung SpezialistIn für die M.Thiele Bienentherapie, BienentherapeutIn des Zentrums für soziale / alternative Medizin und Forschungszentrum natuerliche Bienentherapie (Nr. 161 )

(Semester 2022 / 23)


"Lassen wir die Natur handeln, so hilft sie sich selbst am besten. Unsere Unruhe, unsere Ungeduld, die verdirbt alles. Die meisten Menschen sterben an ihren Arzeneien, nicht an ihren Krankheiten." Molière, Der eingebildete Kranke III

"Es gibt mehr Ding' im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt" - William Shakespeare

"Die Natur heilt uns ja doch weit besser als die Medizin."  - Gottfried Wilhelm Leibniz

"Ärzte geben Medikamente, über die sie wenig wissen, in Menschenleiber, 
über die sie noch weniger wissen, zur Behandlung von Krankheiten, 
über die sie überhaupt nichts wissen", Voltaire, 1694 - 1778

Von Medizin und Naturwissenschaft haben die heutigen Virologen wie Karl Lauterbach, Carsten Watzl und Christian Drosten wenig Ähnung; statt auf die Kritiker der Biotech-Medizin zu hören, die vor den gefährlichen mRNA (Biontech, Moderna) und den noch gefährlicheren Vektor-Impfstoffen (Astra-Z., Johnson&Johnson) warnen, halten sie an einer verkorksten Sichtweise in der Medizin fest und schwören auf die "Leukippo-Demokrito-Cartesianische und atomistische Physik" und vergessen Okens Ausspruch: "dass nichts, durchaus nichts im Universum, was ein Weltphänomen ist, durch mechanistische Prinzipien vermittelt sei" und leugnen jede berechtigte Kritik genauso wie die Lebenskraft, obwohl "die Lebenskraft es ist, welche die Krankheiten überwätigt und die Heilungen herbeiführt, für welche jene Herren nachmals das Geld einstreichen und quittieren... bei weitem die meisten Genesungen sind bloß das Werk der Natur, für welches der Arzt die Bezahlung einstreicht" (Schopenhauer) Die Allopathie oder Schulmedizin gießt praktisch das Kind mit dem Bade aus und wirkt den Heilkräften der Natur entgegen. Im Gegensatz zur Naturheilkunde hat sich die Schulmedizin in die mechanistische mRNA- und Vektor-Technik verrannt und fordert von ihren Kunden Glaubenseifer und Gehorsam ohne lästiges Fragen. "Die Kunden der Ärzte sehen ihren Leib an, wie eine Uhr, oder sonstige Maschine, die, wenn etwas an ihr in Unordnung geraten ist, nur dadurch wieder hergestellt werden kann, dass der Mechanikus sie repariert." 

Die Komödie "Le Malade imaginaire" (Der eingebildete Kranke) ist heute wieder aktueller denn je, in einer Zeit wo Medizinstudenten in Arztkitteln vor Universitäten oder eingebildete Kranke gegen diejenigen Protestieren, die sich wie in Molières Komödien, über die Schulmedizin lustig machen. Dabei sind diese Studenten so radikal, dass sie von der Polizei vorübergehend festgenommen werden mussten. Auch in Molières Werken gelten Medizinstudenten als besonders idiotisch, ähnlich wie die Demonstranten, die heute in allen Städten für die Pharmaindustrie demonstrieren.

In seiner Komödie "Le Malade imaginaire" will Argan nur Ärzte oder Apotheker als Schwiegersöhne. Sein Bruder Berald fragt ihn: "Ist es möglich, dass du dauernd auf Ärzte und Apotheker versessen bleibst? und den Menschen und der Natur zum Trotz krank sein willst?... dass ich niemanden kenne, der weniger krank wäre als du. Ich wünschte mir keine bessere Veranlagung als die deine. Der beste Beweis für die Gesundheit deines Körpers ist, dass du dich trotz aller Pflege wohl befindest und trotz aller Anstrengungen deine gute Natur noch nicht verdorben hast. Ja, all die Arzeneien, die man dich schlucken ließ, haben dich nicht umgebracht." Auch heute leben viele Menschen zwar noch, die in die Fänge der Schulmedizin (also Biotech-Medizin mit mRNA-Impfung, Gentherapie, und anderen Biotech-Schweinereien) geraten sind; ihnen wird aber geraten, sich nicht aus diesen Fängen zu befreien: "Weißt du denn nicht, dass sie allein mich am Leben erhalten? dass Doktor Purgon sagt, ich wäre fertig, wenn er nur drei Tage nicht auf mich achtgäbe?" Dauerhaft wird es aber ihre Gesundheit ruinieren: "Gib du nur acht, dass seine Kunst dich nicht in die andere Welt schickt!" Argan meint, man müsse an diese Medizin glauben: "Du scheinst an die Medizin nicht zu glauben?" Dabei wird diese Schulmedizin weltweit verehrt, an allen Universitäten. Letztlich ist sie aber nur eine der "größten Narrheiten... die unter den Menschen vorkommt. Es ist eine alberne Täuschung, es ist eine fratzenhafte Lächerlichkeit". Argan: "Nach deiner Ansicht verstehen die Ärzte also nichts?" Berald: "Doch. Die meisten verstehen sich ausgezeichnet auf die alten Sprachen. Sie sprechen ein klassisches Latein. Sie nennen alle Krankheiten bei ihren griechischen Namen. Sie beschreiben und teilen sie höchst ordentlich ein. Nur wie sie zu heilen sind, davon verstehen sie gar nichts... Damit kuriert man aber nicht viel. Die Herrlichkeit ihrer Wissenschaft besteht in einem hochtrabenden Galimathias, in einem blendenden Wortschwall, der statt der Diagnose Phrasen gibt und statt der Behandlung Versprechungen." Wer sich beispielsweise ständig impfen lässt, was beweist er damit? "Das ist ein Beweis für die menschliche Schwäche. Aber keineswegs für die Güte dieser Wissenschaft." Wer nach Beweisen fragt, gilt in der Schulmedizin und bei den angeschlossenen Wissenschaftsjournalisten quasi als Verbrecher: "Dem käme es wie ein Verbrechen vor, sie nachprüfen zu wollen. In der ganzen Heilkunde sieht er keinen dunklen Punkt. Nichts ist zweifelhaft, nichts ist schwierig. Mit dem ganzen Ungestüm des Vorurteils, mit der Schroffheit des Selbstvertrauens, mit der Brutalität des gewöhnlichen Menschenverstandes geht er drauf los..., und nichts bringt ihn davon ab. Man darf ihn für das Unheil, das er bei dir anrichten kann, nicht übel ansehen: er wird dich im besten Glauben erledigen. Wenn er dich umbringt, behandelt er dich nicht schlechter als seine Frau und seine Kinder, ja im Notfall schreckt er auch vor sich selbst nicht zurück... Lassen wir die Natur handeln, so hilft sie sich selbst am besten. Unsere Unruhe, unsere Ungeduld, die verdirbt alles. Die meisten Menschen sterben an ihren Arzeneien, nicht an ihren Krankheiten... Ich habe mir durchaus nicht die Aufgabe gestellt, gegen die Medizin zu kämpfen. Jeder mag auf seine Gefahr und Kosten daran glauben, soviel er will. Ich sprach nur unter uns. Und im Wunsche, dich dem richtigen Wege etwas näherzubringen. Übrigens würde ich dich, zur Sache, ganz gern einmal in eine von Molières Komödien führen." Aus guten Gründen kann man von der Schulmedizin bzw. Biotech-Medizin nichts erhoffen: "Er hofft aus guten Gründen nichts davon. Er meint, das könnten sich nur kräftige und widerstandsfähige Naturen erlauben. Nur Menschen, die stark genug sind, um außer der Krankheit auch noch die Arzeneien auszuhalten. Während er nur gerade soviel Zähigkeit habe, seine Krankheit zu überstehen." Zum Schluss der Komödie wird klar: "In Robe und Barett tut man nur den Mund auf, und jedes Geschwätz wird Gelehrsamkeit, jeder Unsinn wird Vernunft", so wie bei einigen Virologen und ihren WissenschaftsjournalistInnen heutzutage, die sich für eine 2G-Regel und die Impfpflicht einsetzen. Vgl. Kurse Nr. 665 Molière, Nr. 659 Wissenschaftslehre, Akademie der Kunst und Philosophie

Über das Kraftsystem, das der ganzen Gestalt des menschlichen Organismus zugrunde liegt und welches durch natürliche Bienenprodukte auf ganz bestimmte Weise unterstützt wird. Es ist ein Irrtum, dass der physische Leib, wenn er krank geworden ist, irgendeine Heilung bewirken soll. Der physische Leib hat eben die Krankheitsursache in sich, die Ursache zur Heilung muss immer vom Lebensleib kommen. Der Heilungsprozeß kann durch Bienenprodukte gefördert werden.

Über die Ursachen von Gesundheit und Krankheit, Spiritualität in der Medizin. Wie gewinne ich natuerliche Bienenprodukte und wie wende ich sie in natürlicher Weise an? Erfahre mehr über ganzheitliche Therapien wie die Bienentherapie.

Hier kannst Du Partner BienentherapeutIn des Zentrums für soziale Medizin / natürliche Bienentherapie werden:

1. Hier kannst Du mehr über die Bienentherapie lesen. Mehr infos...

2. Hier kannst Du Mitglied werden:Aufnahme Antrag Save Beecolonies | Natural Apitherapy Council; neben Kurs Nr. 48 können die Bienen insbesondere durch eine Bienenpatenschaft und eine offizielle Mitgliedschaft bei Save the Bees, Bumblebees and Beecolonies (https://www.facebook.com/SaveBeecolonies) gefördert werden. 

3. Fernkurse (Nr. 801-821, siehe Buchbesprechungen) können ausserhalb der Anmeldefristen belegt werden! (Registrierung Fernkurse)

4. Hier kannst Du Dich einschreiben für die Ausbildung / Fortbildung Bienentherapie (Nr. 161)

Welche Voraussetzungen musst Du mitbringen?

Eine schulmedizinische Ausbildung (Arzt/Ärztin oder HeilpraktikerIn) ist ideal, aber nicht zwingend erforderlich. Das ganzheitliche Menschenbild alternativer Heilmethoden findet immer stärkere Resonanz. 

Für wen kommt die Ausbildung in Frage?

  • für Angehörige medizinisch-therapeutischer Assistenzberufe wie Krankenpfleger, ArzthelferInnen, MTA, Physio- und Ergotherapeuten, Medizinische BademeisterInnen, Hebammen, Masseure und andere, die eigenständige Therapien anbieten möchten,
  • wenn Du Dich beruflich ganz neu orientieren und Dich als HeilpraktikerIn mit Zusatzausbildung Bienentherapie selbstständig machen willst,
  • wenn Du Dir schnell und effizient fundierte bienentherapeutische Kenntnisse aneignen willst, 
  • wenn Du keine medizinische Vorbildung, aber großes Interesse an der Bienentherapie hast.


Wenn Du unsere Fernkurse und praktischen Lehrgänge sorgfältig durcharbeitest und regelmäßig besuchst, kannst Du gelassen einer Zertifizierung entgegensehen.
 

Studienvoraussetzungen für die Ausbildung / Fortbildung Nr. 161:
 

  • einen Realschulabschluss
  • die Vollendung des 18. Lebensjahres,
  • ein gutes polizeiliches Führungszeugnis,
  • ein ärztliches Attest über körperliche und geistige Gesundheit,
  • Mitgliedschaft im Natural Apitherapy Council 


Für die Fortbildung empfehlen wir:

  • International Baccalaureate (IB), Fachabitur oder Abitur
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem medizinischen Assistenzberuf


Studienbeginn und Studiendauer:

Du kannst im Sommer- oder Wintersemester mit der Fortbildung beginnen. (Anmeldefristen beachten!) Die Ausbildung dauert 2 Semester. Du kannst auch schneller vorgehen oder Dir mehr Zeit lassen. Denn wir bieten Dir einen Betreuungsservice über die gesamte Zeit. Dieser Service ist bereits in Deiner Studiengebühr enthalten und kostet nichts extra. 

Dein Abschluss: Das Zertifikat des Zentrums für soziale Medizin / natürliche Bienentherapie weist Dich als fundierte(n) KennerIn der Bienentherapie aus.

Mehr Informationen zur Ausbildung (z.B. Ermäßigung für Studenten, Stipendien) für Mitglieder

Anmeldefrist Wintersemester (Erstanmeldung): Ende Juli 2022
Beginn: Anfang Oktober
Anmeldefrist Sommersemester 2022 (Erstanmeldung): Ende Januar 2023
Beginn: Anfang April

Hier kannst Du Dich einschreiben oder einzelne Fernkurse (Nr. 801-821) belegen!
Hier kannst Du Mitglied werden im Natural Apitherapy Council und mehr Infos anfordern

Weitere Ausbildungsinhalte:
 
1. Allergien (Pollenallergie, Heuschnupfen, Nahrungsmittelallergie, Asthma, Nesselsucht, Ekzeme, Migraene)
2. Verbesserung des Immunsystems (starke körpereigene Abwehrkräfte und gut funktionierende Reparatursysteme des Körpers): Erkaeltung, Halsschmerzen, Mandelentzuendung (Tonsilitis), Grippe, Sinusitis (akute oder chronische Entzuendung der Nasennebenhoehlen und Stirnhoehlen), Pfeiffer'sches Druesenfieber, Bronchitis, Herpes, Windpocken, Guertelrose
3. Nerven: Steigerung der Leistungsfaehigkeit (bei geistiger Ermuedung in Studium und Beruf) und Stressbewaeltigung, Ischialgie, Neuralgie, Tinnitus, Nervositaet, Schlaflosigkeit, Schlafstoerungen, Neurasthenie, Anti-Aging, Mangelerkrankungen, Haarausfall, Migräne 
4. Magen- Darmkrankheiten, Magengeschwüre (Ulcus ventriculi), Zwoelffingerdarmgeschwuer (Ulcus duodeni), Gastritis, Heliobacter - Infektion, akute oder chronische Darmentzuendungen (Morbus Crohn), Darmgeschwüre, chronische Entzuendung von Dickdarm und Enddarm (Colitis ulcerosa), Ausstuelpungen in der Darmwand (Divertikulitis), Zoeliakie, Laktoseintoleranz, Candida albicans, Fibromyalgie, Haarausfall, Sodbrennen, Migraene, Entzuendung der Bauchspeicheldruese
5. Rheuma, Gicht, Osteoporose, Paradontose, Arthrose, rheumatoide Arthritis, Muskelschwund, Gelenk- und Muskelschmerzen
6. Herzkrankheiten, Bluthochdruck (Hypertonie), Sklerose, Arteriosklerose, Blutplättchenverklumpungen, Koronarsklerose, koronare Herzkrankheit (KHK), Herzmuskelschwaeche (Kardiomyopathie), Herzinfarkt, Herzkreislaufprobleme, Schaedigung der Blutgefaesse, Arterielle Verschlußkrankheit, Trombose, Schlaganfall (Gehirnschlag, Apoplex), hoher Cholesterinspiegel (LDL), hoher Homozysteinspiegel, Durchblutungsstoerungen des Gehirns, Erektionsstoerungen (erektile Dysfunktion), Makuladegeneration, Krampfadern
7. Diabetes (Typ 1), Altersdiabetes (Typ 2) und Folgekrankheiten wie Oedeme, Haarausfall, Schädigung der Gefäßwände, Katarakt, Nierenversagen, Amputationen 
8. Erkrankungen des zentralen Nervensystems: Multiple Sklerose (MS), Gedaechtnisstörungen, Demenz, Alzheimer, Parkinsonsche Krankheit
9. Schutz gegen Krebs  wie Magenkrebs, Brustkrebs, Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom), Prostatakrebs, Bauchspeicheldruesenkrebs, Gallenblasenkrebs, Dickdarmkrebs, Gebärmutterhalskrebs, Hautkrebs, Leukämie, Lungenkrebs, Speiseröhrenkrebs, Praekanzerosen und Autoimmunschwaeche (Borreliose, Aids) 
10. Hautkrankheiten (Ekzeme) wie Schuppenflechte (Psoriasis), endogene Ekzeme (Neurodermitis)
11. Krankheiten der Leber (Hepatitis A,B,C, Leberzirrhose),Milz, Blase (Entzuendung), Prostata (Prostata-Hypertrophie), Galle (Gallensteine, Gallenkoliken), Thymusdruese, Potenzsteigerung und Vorsorge gegen Krebs, Lymphstauungen, Cellulite, Oedeme
12. Depression, ADHS, DMDD, Paranoia, Neurose, Schizophrenie, Psychose
13. Übergewicht
14. Natuerliche Leistungssteigerung statt Nahrungsergänzungsmittel (NEM), Gendoping, Gentransfer, RNA-Interferrenz. 
15. Natürliches Anti-agining und Healthy aging
16. Unfruchtbarkeit
17. Hashimoto thyreoiditis, Schilddruese (Schilddrüsenüberfunktion - Morbus Basedow, Schilddrüsenunterfunktion / Kropf, Vergrößerung)
18. Beauty-Kur statt Schönheitsoperationen und Botox mit fatalen Nebenwirkungen
19. Bauchspeicheldrüse
20. Nieren (Nierenkoliken, Nierensteine)
21. Milz


 
 

Natural Apitherapy Research Centre
Akademie der Kunst und Philosophie / Academy of Arts and Philosophy
DI. M. Thiele, President and international Coordinator
Wissenschaftsbriefe / Api Review Letters / Science Review Letters
Save the Bees, Bumblebees and Beecolonies
Zentrum fuer wesensgemaesse Bienenhaltung
Centre for Ecological Apiculture
Beetherapy / Academy of Sciences








Copyright © 2002-2022 M. Thiele Akademie der alternativen Medizin und Bienentherapie | Forschungszentrum natürliche Bienentherapie
Last update :25.07.2022